Dienstag, 31. Mai 2016

Sonnenkäferfamilie

Das Lied von der Sonnenkäferfamilie zählt auch schon zu den Klassikern:




Liedtext:

1.
Erst kommt der Sonnenkäferpapa,
dann kommt die Sonnenkäfermama!
Und hinterdrein, ganz klitzeklein
die Sonnenkäferkinderlein,
und hinterdrein, ganz klitzeklein,
die Sonnenkäferkinderlein.
2.
Sie haben rote Röckchen an
mit kleinen schwarzen Pünktchen dran.
So machen sie den Sonntagsgang
auf unsrer Gartenbank entlang.
So machen sie den Sonntagsgang
auf unsrer Gartenbank entlang.
3.
Sie schauen nach dem Wetter aus,
da wird gewiß ein Gewitter draus.
Erst schaut Papa, dann schaut Mama
und dann die ganze Käferkinderschar.
Erst schaut Papa, dann schaut Mama
und dann die ganze Käferkinderschar.

Und damit das Mitspielen noch mehr Freude macht, helfen  Stirnbänder dabei, in die Rolle der Sonnenkäfer zu schlüpfen. Bei uns sind es Marienkäfer geworden, passend zum Käfer Immerfrech.




Montag, 30. Mai 2016

Der kleine Käfer Immerfrech

Das Bilderbuch vom kleinen Käfer Immerfrech gefällt allen Kinder und ist schon seid Jahren ein Klassiker in der Kinderbibliothek:





Das Bilderbuch ist im Gerstenberg Verlag erschienen und gibt es mittlerweile auch schon in mehreren Sprachen. Der kleine Käfer Immerfrech legt sich mit allen Tieren an, egal wie groß, und will immer nur kämpfen. Doch der mächtige Wal erteilt ihm schließlich eine lektion die er nicht so schnell vergessen wird. Wie gut, dass da ein freundlicher Marienkäfer ist, der schließlich sogar seine Blattläuse mit ihm teilt.


Und auch bei uns war das Bilderbuch heuer wieder im Einsatz. Unsere Schülerin nahm sich dessen an und bot den Kindern diese Geschichte zum Nachspielen an:





Danke Theresia, für deine nette Durchführung! 


Sonntag, 29. Mai 2016

Tischdeko zur Firmung

Vor ein paar Wochen habe ich Euch Marc´s Einladungskarten zur Firmung gezeigt. Vorigen Sonntag war es nun so weit, da fand dann auch die Firmung statt. Und wir hatten traumhaft schönes Wetter.
Die Feier fand im Sperl, einem traditionellen Wiener Gasthaus, ganz in der Nähe statt. Die Tischdeko haben wir natürlich selbst gewerkelt, und auch dabei hat er wieder fleißig mitgeholfen:

 

Nicht sehr aufwendig und pompös, schlicht und reduziert - ganz Marc halt. ;-)


Succulenten als Blumenschmuck veredelten das Ganze dann noch ein wenig. Ich liebe diese grünen Schönheiten. Sie dürfen nun ins Waldviertel übersiedeln und dort unsere Steinmauer verschönern.


Ich wünsche Euch noch einen sonnigen Sonntag!





Freitag, 27. Mai 2016

Märchenkorb

Ein weiteres wichtiges und sehr beliebtes Utensil bei unserem Märchenschwerpunkt ist der Märchenkorb. Darin befinden sich ganz viele Dinge, die alle mit einem Märchen zu tun haben. Wir haben sie gemeinsam gesammelt und zusammengetragen:


Märchenfiguren, oder aber Dinge die in Märchen vorkommen. Dabei haben wir den Begriff "Märchen" sehr weiträumig gefasst, und auch moderne Märchen wie "Findet Nemo" integriert.


Und nun steht uns eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung:

- Zu einem Gegenstand das passende Märchen erzählen
- Sprachförderung - Wortschatzerweiterung - Benennung der Dinge
- Merkspiel: alle Dinge liegen am Tisch - eines wird weggenommen - was fehlt?
- Dinge umschreiben: Ich halte einen Gegenstand in der Hand, der ist klein und rund, und gold, und ...
- eine Märchen erfinden: drei Gegenstände liegen am Tisch, dazu erzählen die Kinder eine Geschichte.
- für geübte Erzähler: man beginnt eine Geschichte zu erzählen, und reihum darf jedes Kind einen Gegenstand aus dem Korb nehmen, die der Erzähler in die Geschichte einbaut.


 Viel Spaß beim Märchen erzählen!



Mittwoch, 25. Mai 2016

Stabpuppentheater

Unser Stabpuppentheater ist bei den Kindern sehr beliebt. Und auch beim Thema Märchen ist es immer wieder im Einsatz. Nun ist es aber so, dass wir keine Prinzessin, keinen Prinz, auch keinen König oder Königin haben. Das macht aber nix, denn mit ein paar Accessoires sind die bestehenden Puppen schnell umgewandelt:

Und so hat Dornröschen einen Rosenkranz am Kopf, und die Dornenhecke wurde auch schnell geknüpft.

Und die Fee bekam einen Spitzhut auf den Kopf, mit einem Tuch. Zu Beginn liegt die Rosenhecke noch am Boden, später, wenn Dornröschen schläft, wächst sie dann.


 Und hier die Kulisse vom Froschkönig:


Den Brunnen haben wir aus Holzklötzen geklebt, den süßen Froschkönig gab es bei Nanunana. Und die Prinzessin hat diesmal eine Krone am Kopf.

Die Kinder spielen sehr gerne damit. Die großen Kinder erzählen das Märchen schon sehr selbständig nach, die Jüngeren lieben es, wenn wir erzählen, und sie dazu spielen.

Und auch das Kamishibai - das Erzähltheater - mögen die Kinder sehr:


Viele Bildkarten zu den verschiedensten Märchen gibt es dazu vom DonBosco Verlag schon zu kaufen. Ich habe die aktuellen Bilder vom Zaubereinmaleins.

Montag, 23. Mai 2016

Eine weitere Karte

mit den botanical blooms kann ich Euch heute zeigen:


Fast genauso habe ich sie auf Pinterest entdeckt. Das hat mir so gut gefallen, dass ich es übernommen habe. Sogar in den selben Farben.

Noch einen wunderbaren Tag 
wünsche ich Euch!




Samstag, 21. Mai 2016

Eine Verpackung wurde benötigt

Eine kleine Aufmerksamkeit zum Geburtstag wollte ich noch hübsch verpacken:


Es wurde wieder eine Box in a bag:


Was drinnen war wollt ihr wissen? Ihr Naseweis, ihr Schelmenpack ... achso nein, das gehört in die Adventszeit ...
Rumkokoskugeln waren drinnen!

Noch einen angenehmen Samstag 
wünsche ich Euch!

Donnerstag, 19. Mai 2016

Botanical blooms

Das sind zur Zeit meine Lieblingsblumen, und finden sich grad fast auf jeder Karte die ich verbastle:


 Mit Bändern undStrassteinen aufgehübscht und sogar ein kleines Embellishment durfte mit drauf.


 Die Blattfasern habe ich mit einem Stift gezeichnet. Das hat mir selbst gut gefallen.


Noch einen sonnigen Tag wünsche ich Euch!


Dienstag, 17. Mai 2016

Box in an Bag

Diese kleinen Tüten benötigte ich als Gutscheinkartenverpackung. Sie sehen richtig niedlich aus:


 Die Idee stammt von Claudia Maser von Kreativblog by claudi   


Ich habe nur die Maße für mich abgeändert.


Noch einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch!


Freitag, 13. Mai 2016

Workshop Teil2

Ein weiteres Stück vom Workshop war diese hübsche Explosionsbox:


Die Schachterl lassen sich öffnen, so dass man darin auch zB Geld verstecken kann. Also so sollte es sein. Da ich mich beim Zuschneiden vertan habe, ging das bei meinen Schachterl nicht.


Machte aber nix, denn es hat ja vier Taschen, in denen man sowohl liebe Glückwünsche, als auch einen Geldschein verstauen kann.

Dann noch diese Karte:


 Und auch dieses nette Geschenkssackerl war schnell gefertigt:


Es wurde mit einem Muster versehen. Dazu fuhr ich mit einer kleinen Walze über das Papier. Dazu ein hübscher Anhänger, und schon war das Sackerl fertig. Wirklich keine Hexerei!

Nun wünsche ich Euch ein wunderschönes
Pfingstwochenende!

Donnerstag, 12. Mai 2016

Workshop Teil 1

Der letzte Workshop ist schon einige Zeit her, und ich habe Euch noch gar nicht gezeigt was wir dort alles gebastelt haben. Die Vorbereitungen für die Firmung laufen auf Hochtouren, und ich habe kaum Zeit zum Posten.

Martina von Tinas Bastelecke hatte uns wieder eingeladen, und wir haben wirklich tolle Sachen gemacht:

Diese lustige Karte zum Beispiel.

Und das Stempeln war diesmal überhaupt kein Problem. Ist wohl auch Konzentrationssache.


 Die Luftballons wurden mit durchsichtigen Folienstreifen aufgeklebt.


Nur die glitzernde 18, die habe ich dazu gefügt. Denn die Karte wurde auch gleich verschenkt.

Morgen zeige ich Euch mehr!

Noch einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch!


Dienstag, 3. Mai 2016

Märchenschachteln

Diese wundervollen Märchenschachteln haben unsere Kinder mit meiner Kollegin gebastelt:


Aus alten Schuhschachteln und mit Holzkegelpuppen, aber auch allerlei Materialien wie Märchenwolle, Pfeifenputzer, Dekoröschen wurden die Szenen gestaltet:


Dabei wurde allerdings nicht ein bestimmtes Märchen nachgestellt, sondern je nach Fantasie der kinder auch eine eigene kleine Märchenwelt.


Nun werden die Schachteln zu Hause fleißig bespielt!


Montag, 2. Mai 2016

Das hässliche Entlein

Meine Kollegin hat für das Märchen vom hässlichen Entlein eine ganz tolle Erzählschachtel gebastelt:




Das Märchen vom hässlichen Entlein findet ihr sicher im Internet! Die süßen Entchen kann man aus Papier und Federn ganz einfach selbst herstellen wie ihr seht!


Viel Spaß beim Ausprobieren!


Sonntag, 1. Mai 2016

Explosionsbox

Auch an eine Explosionsbox habe ich mich ´ran gewagt. Die Maße sind 21 x 21cm und gefalzt wird bei 7cm reihum.


In den meisten Anleitungen sind die Täschchen in die man etwas einstecken kann, nach innen gerichtet. Ich habe es so zugeschnitten, dass man es von außen einstecken kann.


In der Mitte sitzt ein kleines LED-Teelicht, welches ich mit einem Papierstreifen beklebt habe und mit Blümchen verziert.


In den Täschchen stecken Kärtchen zum beschriften, oder aber man kann auch einen Geldschein reinstecken.


Und so sieht die Box geschlossen aus:


Der Deckel hat die Maße 13,2 x 13,2cm und wird reihum bei 3cm gefalzt. Dann nur noch die Laschen einschneiden, kleben und fertig.


Davon werden sicher auch noch ganz viele entstehen.

Noch einen wundervollen tag wünsche ich Euch!