Montag, 29. Februar 2016

Die Farbe rot

Leider komme ich zur Zeit nicht so sehr zum Schreiben und daher habe ich heute und in den nächsten Tagen ein paar Altlasten für Euch. Zum Beispiel hatte der Farbenpirat uns ja alle Farben gestohlen, und nur nach und nach zurück gebracht. Als erstes brachte er uns ja die Farbe Gelb zurück, das könnt ihr hier nachlesen.

Und in der nächsten Woche hatte er uns die Farbe rot zurück gebracht. Und was wir alles damit angestellt haben erzähle ich Euch nun heute:

Der Farbenpirat schickte wieder einen Brief und ein Rätsel:

 

Wir fertigten Formengirlanden an:



Die Kinder malten auf 15x15 Papier nur mit Rottönen und diese Werke klebten wir dann zu Collagen auf:



Auch die Schneideübungen der Kinder wurden zu einer Collage verarbeitet:



Wie auch die gelben Spiralen, hängten wir auch die roten über den Heizkörper, damit sie sich wieder lustig drehen konnten:



Aber auch kleine Vögel entstanden:



Bilder an der Staffelei:

 Katzen mit Spiralenschwanz:

Eine rote Farbdusche:

Und natürlich mussten wir auch wieder eine Euinkaufsliste für das rote Gabelfrühstück anfertigen:


Wenn ihr möchtet könnt ihr auch unseren aller ersten roten Tag hier nachlesen, den wir schon vor ein paar Jahren hatten.

Aber auch von der Farbengeschichte hatte ich Euch im Vorjahr schon erzählt.

Natürlich brachte der Farbenpirat auch die Farbe blau zurück - somit dann alle drei Grundfarben, aber da war ich leider Schifahren. Aber viele Ideen dazu passend findet ihr hier am Farbentag blau.

Auch in der Rubrik Farbe, rechts in der Themenliste zu finden, findet ihr schon einige beiträge von mir.


Noch einen bunten Tag 
wünsche ich Euch!







Mittwoch, 24. Februar 2016

Farb- und Formendiagramm

Ich weiss nicht ob ich Euch das schon gezeigt habe, aber heuer haben wir es wieder gemacht, und nun habe ich auch neue Fotos dazu:

 

Hier ordnen die Kinder einfarbige Formen dem Diagramm zu:

 

Diese Arbeit ist auch bei 4-5jährigen schon sehr beliebt:



Um flexibler zu sein, habe ich den Raster diemal nicht auf den Boden aufgeklebt, sondern auf ein Tischtuch. So kann ich es immer wieder wegräumen.
 Es lassen sich natürlich die Anzahl der Farben und Formen variieren. Und auch die Spiele darauf sind variabel. So kann man auch Sudoku darauf spielen oder es zur Erarbeitung der Raum-Lage nutzen. Ich hoffe ich kann Euch dazu in den nächsten Tagen noch mehr erzählen...


Dienstag, 23. Februar 2016

Ein Tortenstück bitte!

In diesm Fall gibt man sicher auch mit nur einem Tortenstück zufrieden:


Diese zarten Farben haben mich besonders angesprochen:


Man kann dieses Tortenstück auch befüllen, mit einem kleinen Geschenk, einer Süßigkeit oder auch einem Geldschein. Wie es beliebt.


Noch einen schönen Tag wünsche ich Euch!




Montag, 22. Februar 2016

Formen Wühlschüssel

Auch in der Reisschüssel lassen sich Formen sehr gut verstecken:


Und um die Fehlerkontrolle anzubieten, haben wir die Formen auf Kärtchen gemalt. So ordnen die kinder die gefunden Formen zu.


Sind alle Kärtchen belegt - ist keine Form mehr in der Schüssel.






Und auch in roten Linsen kann man kleine Holzformen verstecken.


Samstag, 20. Februar 2016

Geburtstagskarte elegant, und doch verspielt

Diese Geburtstagskarte ist etwas verspielt, aber doch elegant.
Obwohl ist pink elegant? naja ...


Manchmal entstehen meine Karten ohne Vorlagen aus dem Internet, aber ich bin sicher, auch diese habe ich mal irgendwo schon gesehen ....


Noch einen wunderschönen Samstag
 wünsche ich Euch!





Freitag, 19. Februar 2016

Formen Legekarten

Nach dem Formenbuch habe ich auch die Formenkarten eingeführt:


Die Kinder wählen eine Karte und versuchen diese mit Legestäben nach zu legen:







Etwas kleiner habe ich diese Formen auch ausgedruckt, um sie mit kleinen Stäbchen nachlegen zu können:



Und doppelt habe ich sie auch ausgedruckt, um damit auch Memory spielen zu können.


Das Thema Formen ist ein unerschöpfliches, 
ich zeigen Euch noch ein paar Übungen demnächst.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Bunte Blumengrüße

Einige blumige Karten entstanden auch an den letzten Wochenenden:

Ein Traum in rosa!!

Diese Karte gefällt mir besonders gut. Ich habe alle Teile mit Abstandspads aufgeklebt, außer die Blümchen.


 Etwas üppig, aber manchen gefällt das ja:


 Und dann noch diese Karte:


Jetzt habe ich wieder einige Karten im Vorrat!

Noch einen sonnigen Tag wünsche ich Euch!

Mittwoch, 17. Februar 2016

Formen im Stationenbetrieb erarbeiten

Der Stationenbetrieb eignet sich, finde ich, hervorragend um Themen zu vertiefen. Zum Thema Formen haben wir nun folgende Stationen angeboten:

Station 1: Formen auf Korkplatten mit Pinnadeln nachstecken:

Station 2: Formen von Groß nach Klein oder umgekehrt legen:


Station 3: Partnerarbeit: Kinder hüpfen von Form zu Form.


Ein Kind gibt das Kommando, das andere hüpft. Später wird getauscht.


Station 4: Formen im Raum suchen und ins Heft/Blatt abmalen:


Station 5: Formen mit Seilen legen und abgehen.



Eine Freiarbeit, wenn schon alle Stationen erledigt sind, denn schnellere Kinder gibt es ja immer:


Formen mit Wäscheklammern (Kluppen) nachstecken:

 
Den Kindern gefallen solche Stationenarbeiten besonders gut, 
und uns Pädagogen bleibt viel Zeit auf einzelne Kinder einzugehen.


Dienstag, 16. Februar 2016

Geburtstagskarte bunte Blumen

Diese Karte ist in den letzten Tagen entstanden:


Ich habe sie auf Pinterest entdeckt und für mich etwas umgewandelt. bei dieser Karte dann, ist mir alles etwas zu weit nach links gerutscht. Aber ist nicht so schlimm oder?


Das bunte auf dem dunklen Hintergrund kommt besonders gut raus. Im Original ist es auf schwarzem Hintergrund. Das war mir dann doch zu hart.


Der weiße  Hintergrund ist geprägt und danach in drei Teile geschnitten worden. Den Geburtstagsgruß habe ich wie immer mit dem PC ausgedruckt.


Noch einen bunten Tag wünsche ich Euch!

Montag, 15. Februar 2016

Eckig und rund 2

Nach dem wir die Begriffe eckig und rund erarbeitet hatten, hier zum Nachlesen, haben wir zur Vertiefung einiges Material zur Verfügung gestellt:

Wir haben mit den logischen Blöcken versucht runde und eckige Muster zu legen.


Wir haben das Fröbelmaterial nach eckig und rund aussortiert und dann damit versucht Bilder zu legen.




Und wir haben Frau Rund und Herrn Eckig kennengelernt:

Aufgabenstellung:
Auf der Straße treffen sich Herr Eckig und Frau Rund. Frau Rund hat einen kugelrunden Kopf, runde, lockige Haare und einen runden Bauch. Sie ist ziemlich dick, daher sehen auch ihre Arme und Beine rundlich aus.
Herr Eckig dagegen hat einen eckigen Kopf, und auch sein Körper ist eckig und kantig. Wie könnten die beiden nun aussehen? Nehmt die Legeplättchen und versucht entweder Herrn Rund oder Frau eckig zu legen.


Weiter geht´s bals zum Thema!



Freitag, 12. Februar 2016

Das Thema Formen

Das Thema wird alle Jahre wieder mit den Kindern im letzten Kindergartenjahr erarbeitet, und alle Jahre wieder wird das Angebot an Spielen und Angeboten reichern.

Wir beginnen immer mit der Erarbeitung der Formen. Was sind Formen und welche gibt es?

Den Punkt, die Linie, den Kreis, das Oval, das Zweieck (könnte zB ein Herz sein), das Dreieck, Viereck, Fünfeck, usw.

Dazu habe ich mir Formen in Word erstellt und ausgedruckt und als Buch gebunden. So können die Kinder diese nun mit Stäbchen nachlegen, oder aber mit Punkten die Ecken abzählen, das wird besonders dann interessant und hilfreich, wenn es sich um 8-, 9-, oder Zehneck oder mehr handelt.



Wie aber entstehen Formen?
Das versuchten wir auf dem Boden zu konstruieren:

Erst verbinden wir die Punkte mit Stäbchen - Geraden
Und dann kommen immer mehr Punkte dazu und es entstehen unterschiedliche Formen:
Die Punkte helfen beim abzählen der Ecken:
Noch besser können die Kinder die Formen erfassen, wenn man sie später mit den Kindern gemeinsam einfärbig auslegt. Da gibt es dann sogar  6- und 7ecke oder sogar noch mehr.

Formen kann man auf die verschiedensten Weisen erarbeiten.
Davon erzähle ich Euch bald noch mehr.