Samstag, 30. Mai 2015

Handtasche

Die Anleitung für diese Handtasche habe ich bei deliaspaperworld gefunden:


Dafür habe ich die Inch in cm umgewandelt und auf- bzw abgerundet. Was mir dann auch zum Verhängnis wurde. Die Bordüren wurden nämlich zu kurz - grrrr


Nachdem es der Prototyp ist, ist schummeln erlaubt :-) Nur die Hängel musste ich nochmals zuschneiden, die waren eindeutig zu kurz.


Die Tasche wurde recht geräumig, da passt ein Menge hinein. Das kleine Täschchen ist eigentlich eine Grußkarte mit Magnetverschluss.

Falls ich die Tasche nochmal mache, möchte ich die Nähte wirklich mit der Maschine nähen. Das wird sicher einfacher und hübscher, als mit der Hand zu stechen und nachzumalen. Mal sehen ob das funktioniert.

Noch einen wunderschönes Wochenende
 wünsche ich Euch!


Freitag, 29. Mai 2015

Eierkartonkunst

Unsere jungen Künstler haben in den letzten Wochen Eierkartons gestaltet. Wir stellten ihnen Staffelei- und Acrylfarben zur Verfügung, und sie fanden es unheimlich faszinierend "diese Riesendinger" - wie ein Kind bemerkte - zu bemalen.






Wie ihr sehen könnt, wurden es sehr unterschiedliche Objekte, jedes für sich ein Kunstwerk!


Noch einen bunten Tag wünsche ich Euch!



Donnerstag, 28. Mai 2015

Selbstschließende Box

Nun konnte ich sie auch endlich mal ausprobieren, diese selbstschließende Box:


Die Anleitung habe ich aus dem Internet, unter anderem von diesem Video. Die Maße habe ich von Claudia kreativblogbyclaudi.blogspot.co.at Sie geht super einfach und schnell und sieht toll aus. Und sie hat eine menge Gestaltungsmöglichkeiten! Die mache ich sicher noch öfter!

Noch einen wunderschönen Tag 
wünsche ich Euch!


Mittwoch, 27. Mai 2015

Apfelröschen aus Blätterteig

Meine Mama hat Apfelröschen aus Blätterteig ausprobiert, und die sehen nicht nur köstlich aus, die schmecken auch köstlich. Und was für mich noch ganz wichtig ist, Das geht auch noch ratz fatz!


Und damit ihr auch sehen könn wie das geht, habe ich meiner mama über die Schulter geschaut:


Erst muss man die Äpfel ganz dünn schneiden. Das geht am Besten mit einem Gurkenhobel.  Aus einem Blätterteig bekommt ihr ca 10 Rosen. Er wird in Streifen geschnitten, gezuckert und mit etwas Zimt bestreut, und dann die  Äpfel darauf verteilt. Und zwar so, dass sie ein wenig über den rand ragen, und überlappen.


Dann wird der Teig eingerollt und in Muffinförmchen gesetzt. Im Backrohr, bei ca 190 grad Umluft backen sie dann ca 20 Minuten! Sollten die Apfelränder gefährlich dunkel werden, am Besten abdecken (mit Backpapier oder Alufolie).


Nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen und fertig! Sieht gut aus und schmeckt himmlisch. Sogar im Kiga haben wir ssie schon verkostet!


Viel Spaß beim Nachbacken!


Dienstag, 26. Mai 2015

Bilderrahmen aus Papier

Ich hoffe ihr hattet ein entspanntes Pfingstwochenende? Unseres war ein wenig verregnet, aber Montag schien dann doch noch die Sonne. Aber so konnte ich ein wenig Basteln.

Von Martina habe ich dieses hübsche Bild bekommen - nochmals herlzlichen Dank! Und ich wollte es gerne aufhängen, hatte aber keinen passenden Bilderrahmen. Da fand ich auf Heikes Blog ein Video mit Anleitung und hab es sofort ausprobiert.


Das Papier hab ich von Stampin up, ist weiß und in sich gemustert mit weißen Pünktchen.Durch den breiten Rahmen kommt es noch besser zur Geltung finde ich.

Im Kiga planen wir ja eine Ausstellung, mal sehen in welchen Größen sich so ein Rahmen umsetzen lässt!

Noch einen sonnigen Dienstag! 


Samstag, 23. Mai 2015

Eine Geldbörse

habe ich mal schnell wieder gewerkelt. Mit dem wunderschönen DP sieht das auch wieder sehr nett aus:


 Innen drin noch ein Kärtchen für gute Wünsche:


 Es wurde auch noch mit kleinen Blümchen geschmückt.



Ich wünsche Euch noch ein
wunderschönes Pfingstwochenende!

Donnerstag, 21. Mai 2015

Pflanzversuch mit Kresse

Kressepflanzversuche sind jedes Jahr wieder ein Hit! Kresse ist sehr pflegeleicht, wächst schnell und fast überall, und sie schmeckt den Kindern auch.

Wir gingen von der Frage aus: Was braucht eine Pflanze, bzw die Kresse, zum Wachsen?


Also füllten wir Joghurtschalen mit Erde und eine mit Watte. Oben drauf streuten wir die Kresse.


Dann wurden noch Schilder gemalt, damit auch alle verstanden, an welchem Experiment wir denn arbeiteten. Eine Schale bekam also keine Erde sondern Watte. Eine Schale bekam Licht und Wasser, eine Schale kein Wasser, und eine Schale kein Licht.


Und nach dem Wochenende konnten wir schon beobachten was passiert war! Die Kresse wuchs auf Watte genauso gut wie in der Erde. Den Deckel, mit dem wir eine Schale abgedeckt hatten, hatte sie einfach hochgehoben, und sich ihren Weg zum Licht gebahnt. Nur das Schälchen ohne Wasser - da tat sich nichts.


Und dann ging es auch schon ans verkosten. Einigen schmeckte es gar nicht, andere fanden sie sogar scharf. Am Butterbrot schmeckte sie dann aber doch fast allen Kindern.



Ich wünsche Euch noch einen angenehmen Tag!



Dienstag, 19. Mai 2015

Malen wie Hundertwasser

Wir besuchten das Kunsthaus Wien - Hundertwasserhaus im dritten Wiener Gemeindebezirk. Dort bekamen wir eine Kinderführung, und die begeisterte die Kinder sehr. Der Künstler und seine Werke wurden den Kindern kindgrecht und spielerisch nähergebracht.



Der unebene Boden beeindruckte genauso (man fühlt sich wie ein Schiff auf hoher See), wie dieser Brunnen im Foyer.


Die bunte Vielfalt sprach die Kinder sehr an. Und eines stellte dann auch anerkennend fest, nachdem es auch frühe Werke des Künstlers, nämlich ein Frauenporträt, betrachtet hatte : "Der konnte ja auch richtig zeichnen!"


Zurück im Kindergarten verarbeiteten wir unsere Eindrücke dann natürlich sehr kreativ, und versuchten wie der Künstler Spiralen zu malen:







Wenn das so weiter geht, wird das eine richtig tolle 
Kunstaustellung am Ende des Kigajahres.


Ich wünsche Euch noch einen kreativen Tag!



Montag, 18. Mai 2015

Noch eine schlichte Schokoverpackung

Diese Schokoverpackung habe ich ganz schlicht gehalten, denn sie gehörte zu der kleinen Blumenhandtasche, die ich Euch vor langer Zeit mal gezeigt hatte.


Damit es aber nicht zu monoton wird, habe ich für die Masche dann doch ein dünkleres Petrol gewählt.

 Noch einen stressfreien Tag wünsche ich Euch!

Sonntag, 17. Mai 2015

CD´s verpackt mit dem Envelopepunchboard

Zwei CD´s brauchten eine nette Verpackung und dafür wählte ich wieder DP in meinen Lieblingsfarben:


Die Blumen stanzte ich mit drei verschiedenen Blumenstanzen aus, und zwar aus gemustertetm DP. In der Mitte sitzt ein blauer Strasstein. Darunter klebte ich ein weißes Satinband.


Der Schriftzug wurde aus dem selben DP wie im Hintergrund ausgetsanzt.


Mit dem Envelopepunchboard ging das Verpacken ruckzuck, und dann musste ich nur noch dekorieren.


Noch einen grandiosen Tag wünsche ich Euch!





Freitag, 15. Mai 2015

Eine Schokoverpackung

für ein Achteck war anfangs recht kompliziert, dann aber kurzerhand doch recht schnell fertig. Ich habe einfach zwei Streifen vom DP drumgebunden und mittig meine schöne Rose drauf gesetzt.


Die Rose hatte ich ja vor langer Zeit mal mit der Eulenstanze angefertigt.


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!


Mittwoch, 13. Mai 2015

Zwei Tafeln Schokolade


mussten hübsch verpackt werden, und dafür habe ich wieder das DP in meinen Lieblingsfarben, aus dem tollen Block hervorgeholt. Mit dem Envelopepunchboard geht das ruckzuck.


Die Blüte entstand wieder aus drei verschiedenen Blütenstanzen, in der Mitte sitzt ein kleiner Strasstein.


Das Schild habe ich mit der gewellten Anhängerstanze gemacht.


Noch einen sonnigen Mittwoch wünsche ich Euch!



Dienstag, 12. Mai 2015

Schokoladelikör

Auch heuer hat Marc wieder ein tolles Muttertagsgeschenk gezaubert, nämlich einen Lumumba!





Dazu hat er diese hübschen Schmetterlinge gefalten, nach einem Youtube Video, und auch die Anhänger hat er selbst gemacht.

Und hier das Rezept für den Lumumba:

100g Vollmilch Kuvertüre
75g Zucker
50g Kakaopulver
500g Schlagobers
300ml milder, heller Runm (40%)

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
Den Zucker und das Kakaopulver mit 100ml Wasser zu einem Brei glatt rühren.
Die Sahne in einem Topf aufkochen und den Kakaobrei mit einem Schneebesen unterrühren.
Die Sahne vom Herd nehmen und die Kuvertüre unterrühren.
Wenn diese Masse abgekühlt ist den Rum unterrühren und mit einem Stabmixer aufmixen.
In Flaschen abfüllen und kühl und dunkel lagern!

Am ersten Tag war der Likör - sagen wir mal ungenießbar! Ich dachte ich schmecke nur puren Rum und war sehr enttäuscht. Aber nach drei Tagen, bei der Verkostung am Muttertag, da schmeckte er schon sehr köstlich, schokoladig! Er wird zwar nicht dickflüssig, aber richtig cremig - einfach gut!

Die Flaschen habe wir gleich zu Beginn in abgekochtes Wasser gelegt und dann im Backrohr getrocknet. Als der Likör fertig war, waren die Flaschen auch schon wieder abgekühlt und fertig zum Abfüllen. Die Plastikstöpsel gehören übrigens entfernt, bevor sie ins Backrohr kommen ..... sonst muss man ganz schnell los und neue Flaschen besorgen .... diese Erfahrung hat zumindest mein Mann gemacht ...

Achja und die Füllmenge: es gingen sich drei Halbliterflaschen aus, und zwei 200ml Flaschen. Und eine halbe 200ml Flasche - aber vielleicht wäre die voll geworden, hätten Marc und ich nicht die Schokosahne gut, also wirklich gut, halt ein paar Mal gut abgeschmeckt. Natürlich bvevor der Rum dazu kam ....


Noch einen sonnigen Dienstag wünsche ich Euch!



Montag, 11. Mai 2015

Eine Geburtstagskarte zum 60er

Diese Geburtstagskarte wurde anlässlich eines 60.Geburtstags gewerkelt. So sieht sie geöffnet aus:


 Da ich weiss, dass er die Farbe lila liebt, habe ich mich für dieses DP entschieden.


Noch einen angenehmen Tag wünsche ich Euch!

Sonntag, 10. Mai 2015

Zum Muttertag

hab ich diese Gutscheintäschen gewerkelt:

 

 Diese Farbkombination habe ich auf Instagram entdeckt, und musste ich sofort ausprobieren.


 Der Schriftzug "Für Dich" wurde auch ausgestanzt.


Ich finde sie sind wunderschön geworden. ich glaub ich werde noch ein Minialbum in dieser Farbkombination machen müssen.


Ich wünsche Euch einen entspannten Sonntag
und allen Muttis
einen wunderschönen Muttertag!





Freitag, 8. Mai 2015

Gutscheintasche

Passend zu der Schokoladenverpackung gab es auch ein Gutscheintäschchen:


 In den kleinen Blümchen sitzt jeweils ein grüner Strassstein. Das Herz habe ich mit Dimensionals aufgeklebt.


Den braunen Faden zu drapieren war gar nicht so einfach. Bei den anderen sieht das immer so lässig aus.


 Natürlich gab es auch noch ein Kärtchen für gute Wünsche.


Über meine "Happy Birthday" Stanze bin ich ehr froh. Ich hoffe ich finde bald noch mehr Schriftzüge zum Ausstanzen.


Noch einen sonnigen Tag wünsche ich Euch!