Dienstag, 2. Juni 2015

Zupfbrot

Am Wochenende haben wir gegrillt, und dafür habe ich ein Zupfbrotrezept getestet. Entdeckt habe ich es auf ichkoche.at.






Und es sieht nicht nur köstlich aus, es schmeckt auch wirklich köstlich. Marc stellte fest: "Eigentlich schmecken sie wie Buchteln, nur nicht süß!" Ich finde sie schmecken sogar besser.

Und hier nun das Rezept:

750g glattes Mehl
1 1/2 Pkg Trockengerm
1 Tl Zucker
2 Tl  Salz
5 El Olivenöl
450ml warmes Wasser
4 Knoblauchzehen
ca 1/16 kg Butter
Kräutersalz


Ich habe alle Zutaten mit dem Handmixer verknetet, und zwar so lange, bis sich der Teig von der Schüssel gelöst hatte. Dann habe ich den Teig in einem warmen Wasserbad gehen lassen.
Aus dem Teig habe ich eine lange Wurst geformt und diese mit der Knoblauchbutter, gewürzt mit dem Kräutersalz, bestrichen. Dann wurde er in kleine Stückchen geschitten und in die Kuchenform geschichtet. Da der Teig sehr aufgeht, kann das ruhig ganz locker und lose hinein geschichtet werden.


Bevor ich das Zupfbrot ins Backrohr geschoben habe, habe ich es nochmal gehen lassen. Im Backrohr bei 200 Grad Umluft habe ich es dann 45 Minuten gebacken.


Die letzten 10 Minuten habe ich vorsichtshalber ein Backpapier drauf gelegt, damit es nicht zu dunkel wird. Die Zubereitung nimmt zwar viel Zeit in Anspruch, durch die langen Wartezeiten und den Backvorgang, ist aber im Grunde wirklich schnell zubereitet. In der Zwischenzeit kann man gut die anderen Speisen die man für´s Grillen braucht, zubereiten.



Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appettit!



Kommentare:

  1. Sandra, du bist eine Perle!! Danke für das geniale Rezept, das werd ich bei unserer ersten Grillerei mit Gästen testen!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  2. liebe Sandra
    sieht lecker aus und oh herrlich schon zu Grillen
    danke fürs Rezept
    sei lieb gegrüßt SilviA

    AntwortenLöschen
  3. Servus Sandra,
    dieses Brot hätte ich heute mittags auch gut gebrauchen können,
    aber ich werde für Sonntag eines backen, da wird auch gegrillt werden !!
    Danke für Deine Rezeptur !!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super lecker aus!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen