Montag, 8. Juni 2015

Bauen und Konstruieren mit Knete

Die Idee für dieses Material habe ich mir aus dem Buch Bauklotz-Turm & Zollstock-Schiff von Stefan Köhler-Holle geholt.

Wir bauten mit Knete und Zahnstochern, und versuchten Würfel und Pyramiden zu konstruieren. Als Vorarbeit dazu, arbeiteten wir schon mit den geometrischen Körpern aus dem Montessorimaterial, suchten geomatrische Formen im Alltag und ordnete sie zu, und vieles mehr.

Als Einstieg wählte ich einen Film, aus der Sendung mit der Maus, den ich auf Youtube fand. Darin baute ein Künstler aus ungekochten Spagetti Alltagsgegenstände nach, und zwar immer nur die Umrisse. Das wollten wir dann natürlich auch versuchen, nur halt mit Zahnstochern und Knete.


 Aus Knete wurden kleine Kügelchen geformt, und dann mit den Zahnstochern zusammengefügt.


Unsere Großen waren fleißig am Konstruieren, obwohl sie leider auch viel Misserfolge einstecken mussten. Die Knete war nämlich schon etwas trocken, und wollte nicht mehr so guten Halt bieten.

 

Die Kinder gingen ganz unterschiedlich an die Sache ran, mal probierten sie kleine Kugeln, dann wieder große. Manche waren geduldig und langsam, andere gaben sehr schnell auf und ärgerten sich furchtbar über ihre "vermeintliche" Ungeschicklichkeit.

      

 Und wieder andere hatten ganz kreative und tolle Lösungen für sich gefunden.


Ich kann das Buch übrigens sehr empfehlen. Man findet darin die unterschiedlichsten Ideen und  kreative und fantasievolle Anregungen zum Thema Bauen und Konstruieren.


Kommentare:

  1. Da werden sicherlich ganz tolle
    Konstruktionen zustande kommen.
    Finde ich eine geniale Idee !! :)
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Uih. Habe ich grad entdeckt. Danke für dein Lob Alexandra.

    AntwortenLöschen