Mittwoch, 27. Mai 2015

Apfelröschen aus Blätterteig

Meine Mama hat Apfelröschen aus Blätterteig ausprobiert, und die sehen nicht nur köstlich aus, die schmecken auch köstlich. Und was für mich noch ganz wichtig ist, Das geht auch noch ratz fatz!


Und damit ihr auch sehen könn wie das geht, habe ich meiner mama über die Schulter geschaut:


Erst muss man die Äpfel ganz dünn schneiden. Das geht am Besten mit einem Gurkenhobel.  Aus einem Blätterteig bekommt ihr ca 10 Rosen. Er wird in Streifen geschnitten, gezuckert und mit etwas Zimt bestreut, und dann die  Äpfel darauf verteilt. Und zwar so, dass sie ein wenig über den rand ragen, und überlappen.


Dann wird der Teig eingerollt und in Muffinförmchen gesetzt. Im Backrohr, bei ca 190 grad Umluft backen sie dann ca 20 Minuten! Sollten die Apfelränder gefährlich dunkel werden, am Besten abdecken (mit Backpapier oder Alufolie).


Nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen und fertig! Sieht gut aus und schmeckt himmlisch. Sogar im Kiga haben wir ssie schon verkostet!


Viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare:

  1. mmmmmhhhhhhhh
    danke für das tolle Rezept
    sieht ja himmlisch aus
    LG SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Servus Sandra,
    ja, die schmecken wunderbar und ich habe
    sie auch schon gemacht.
    Das hat Dein Mann herrlich gemacht, kannst
    stolz auf ihn sein !!!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja lecker aus.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen