Freitag, 20. März 2015

Montessori Verschlußrahmen

Die Verschlußrahmen sind gerade sehr beliebt! Auf und Zu! Ob Knöpfen, Zippen oder Drücken, die Kinder sind eifirg bei der Sache!


Dabei ist das Fädeln und Maschebinden die schwierigste Aufgabe und nur bei den Vorschulkindern gefragt - wenn überhaupt.


Aber das Knöpfen hat es allen angetan.


Ja und der Klettverschluss ist auch verschmäht - viel zu einfach.


Da ist der Zipp schon beliebter. Nicht nur das Auf- und Zuzippen auch das Einfädeln wird geübt.


Verdeckte Druckknöpfe werden punktgenau gedrückt.


Die Gürtelschnalle professionell auf und zu geschnürt.


Ja und auch auch die großen Druckknöpfe werden versorgt.


Diesen Verschluss kennen die Kinder meist von ihren Rucksäcken - auch er ist beliebt.


Und anschließend wieder alles im Körbchen verstaut und an den Platz zurück gebracht.


Die Kinder üben spielerisch Selbständigkeit, Handgeschicklichkeit, Hand- Augenkoordination und Fingerfertigkeit.

Juhu, heute kommt Marc wieder vom Schikurs zurück!
Noch einen tollen Start ins Wochenenede!


Kommentare:

  1. liebe Sandra
    ja früh übt sich, toll für das tägliche Leben
    Liebe grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Servus Sandra,
    Dein Marc wird schon zu Hause sein und wird Dir von seinen
    tollen Tagen erzählen !!!
    Ein tolles Geschicklichkeitstraining macht ihr da !!!
    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    tolle Idee, wie groß sind die Rahmen und wie hergestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seevus!
      Die sind sicherlich gekauft. Waren im Kiga schon vorhanden.
      VG Sandra

      Löschen
    2. Seevus!
      Die sind sicherlich gekauft. Waren im Kiga schon vorhanden.
      VG Sandra

      Löschen