Montag, 30. März 2015

Ein Türkranz

musste her. Also hab ich schnell mal einen Kranz aus Buchsbaum gewunden, äh gekauft!!! Und ihn dann noch mit Blümchen und Schmetterlingen verziert.


Erst wollte ich ja die Blümchen direkt mit Heißklebepistole drankleben. Dann habe ich aber doch beschlossen, kleine Drahtstecker anzukleben, und die Blümchen, und auch die Schmetterlinge reinzustecken.


Und das ging auch recht gut und hält auch sehr gut.


Drei verschiedene Blumenstanzen habe ich gewählt und in die Mitte eine kleine Perle gesetzt.
Zwei verschiedene Gelbtöne und weiß habe ich benutzt, und sie immer wieder unterschiedlich zusammengesetzt.


Auf dem gelben Schmetterling sitzt ein Schmetterling aus Vellum. Der Tip - vonm Flügel zu Flügel zu stanzen - funktionierte prima. Ich habe aber auch das Vellum immer gleich mit ausgestanzt. Dachte mir, statt dem Backpapier müsste auch das gehen.


So und nun hängt der Kranz aber nicht mehr an der Tür, sondern im Vorzimmer, denn er musste einem anderen Kranz weichen. Den zeige ich Euch auch noch. Nächstes Mal.


Einen wundervollen Wochenbeginn
wünsche ich Euch!



Kommentare:

  1. liebe Sandra
    wooooooooow ich bin begeistert von deine sooooooooo schöne Türkranz
    Liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Sehr frühlingshaft! Ich finde die Mischung aus Papier und echten Blättern macht sich sehr gut!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sandra,
    wow, das ist eine ganz wunderschöne Türdeko. Schön, dass du noch die richtige Lösung, zum Ausstanzen der Schmettis gefunden hast.
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Der Kranz ist klasse geworden, einfach toll.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kranz sieht auch wirklich toll aus. Gefällt mir auch mit dem Gelb.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Der Kranz ist klasse, den würde ich auch nehmen! Freut mich, dass Dir der Tipp mit dem Stanzen von Flügel zu Flügel weitergeholfen hat. Klar, geht auch Vellum, Backpapier ist halt die günstigere Lösung und die zarten Schmettis aus braunem oder weißem Backpapier haben auch ihren Charme.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen