Freitag, 20. Februar 2015

Wollpüppchen

Ich bin mir sicher ihr kennt sie alle und habt sie sogar schon mal ausprobiert. Die Wollpüpchen!


 DerWollfaden wird um ein Buch gewickelt, ganz oft und viele Male, und dann wird der Strang aufgeschnitten und in Haare, Kopf, Körper, Arme und Beine aufgeteilt.



Mal wird nur abgebunden, wer kann flechtet Arme und Beine.


Wackelaugen oder Glitzersteinchen können als Augen aufgeklebt werden. Den Mund haben wir aus Filz ausgechnitten.


Auch ein Oktopuss mit 8 Armen entstand. Aber der musste am selben Tag noch mit nach Hause, so stolz war der junge Künstler auf sein Werk. Und so haben wir leider kein Foto ;-)


Ältere Kinder werden dann sicher auch noch Kleider und Hosen für ihre Püppchen schneidern und nähen. Für uns waren diese Püppchen schon eine große Herausforderung. Das Knoten und Flechten klappt meist erst im Vorschulalter.


Kommentare:

  1. liebe Sandra
    ja wer kennt das nicht und es macht Spaß solche Püppchen zu werkeln, auch die Kraken haben wir zu 100.gemacht
    einen guten Start ins Wochenende
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Ganz lustige Gesellen.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sandra,
    hahhh, man kann alt werden, wie eine Kuh und lernt immer noch dazu, hahaha. Ich kannte das nicht. Die Puppen sind echt total witzig. Danke fürs Zeigen und Erklären.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
  4. deine Püppchen sind alle ganz toll geworden, die rufen bei mir eine Kindheits- Erinnerung wach,
    verbring einen angenehmen Abend
    Hermine

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja richtig süß aus, also ich sehe solche das erste Mal.

    Schönes Wochenende
    wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen