Donnerstag, 31. Januar 2013

Lustige Vögel

Diese lustigen Vögel schmücken im Fasching unsere Wände.
Dabei konnten die Kinder recht selbständig werken.
 Der Kopf wurde wie ein Hut gefalten 
und dann diagonal zusammen gefalten.
Den Schnabel nach oben falten,
dann steht er schön ab.
 Den Bauch ausschneiden und dann fertig ausgestalten.

Die Idee kam mir ganz spontan.
Himmel und Hölle, wie dieser Geselle, war noch 
etwas zu schwer zum Nachfalten.
Also begann ich einfach drauf los zu falten,
und dabei entstanden die lustigen Vögel!
 
Ja wenn wir alle Vöglein wären ....

Mittwoch, 30. Januar 2013

Eckbox

nennt Katrin diese Box auf ihrem Blog

Ich habe schnell eine ausprobiert,
und schnell ist da nicht untertrieben.
In Null Komma Nix fertig.
Auch für so eine Ungeübte wie mich.




Viel passt da nicht rein, eine kleine Aufmerksamkeit.
Aber das Schöne ist, man kann es ja
 in beliebige Größen abwandeln.

Geht auch in Serie "lach"-
das Jahr hat ja erst angefangen.
Da stehen noch ein paar Geburtstage an.

Dienstag, 29. Januar 2013

Explosionsbox groß

10 cm ist sie groß die Explosionsbox.
Und die Anleitung habe ich von

 Eigentlich eine Probebox.
 Aber ich denke über die freut sich sicher jemand!
Jedenfalls ganz einfach - geht sicher in Serie "lach"
Dabei weiss ich gar nicht wem ich beschenken soll.
:-)


Montag, 28. Januar 2013

Noch ein paar Karten mehr

Rote Rosen auf weinrotem, geprägtem Papier
Das elfenbein - farbene Oval schimmert ein wenig.
Sehen sehr edel aus.
 Auch hier wieder auf geprägtem Hintergrund.
 Und hier wieder rustikal:
Und bei dieser Blattstanze musste ich das größte Blatt
mit der Schere ausschneiden.
 So eine große Stanze hatte ich leider nicht.



Sonntag, 27. Januar 2013

Blumenkarten

Ich habe ja früher immer Karten mit selbst 
fotografierten Blumenmotiven verschickt.
Nun hab ich ja die tollen Stanzen,
 und die Fotos gerieten in Vergessenheit.

Aber ich hab sie wieder hervorgekramt.


Nun seid ihr sicher rosa geflasht :-)
Es kommen noch ein paar.
Morgen!

Samstag, 26. Januar 2013

Das Gehen auf der Linie

ist eine Übung frei nach Maria Montessori.
Dabei geht es nicht alleine darum eine Linie auf und ab 
zu gehen oder zu balancieren.

Nach Maria Montessori bietet man den Kindern
 diese Übung auf einer Elypsenform an!
 Ziele dieser Übung ist das Üben des Gleichgewichtes, 
Koordination der Bewegung, Bewusstwerden des eigenen Körpers, 
Erfahren innerer Ruhe durch Konzentration.
 
Je nach Angebot und Einsatzmaterialien werden ganz 
unterschiedliche sensomotorische Bereiche gefördert.
 In Verbindung mit Musikstücken, aber auch Materialien 
wie Bälle, Tücher, Seile, Stäbe oder auch 
mit Wasser befüllte Gefäße, werden die Linien abgegangen, 
oder gehüpft, vorwärts oder rückwärts, einzeln oder in Gruppen.





Freitag, 25. Januar 2013

Farbwirbel im Gurkenglas

Was passiert wenn man Tinte in ein Wasserglas tropft?
 





 

 

 Obwohl das Wasser nicht in Bewegung ist 
beginnen die Farben zu tanzen.
Man nennt das Diffusion, bei der Teilchen 
sich anziehen und abstossen.
Bis sie sich schließlich auflösen und vermischen.
Ein faszinierendes Spektakel.










Donnerstag, 24. Januar 2013

Eiswürfelskulpturen

Diese Idee stammt wieder aus dem www.kigaportal.at

Ich habe den Kindern Eiswürfel zur Verfügung gestellt.
 Erste Versuche waren recht zaghaft
 Doch schon bald wurden sie mutiger.
 
So lange das Eis noch "frisch" war, war es auch trocken.

Somit konnte man es auch stapeln
 
 4 Würfel waren schon ein Erfolg
 Aber 6 Würfel - Wahnsinn!

 Auch Musterreihen liessen sich damit legen.
Die Kinder brauchten keine Anregungen,
 jedes Kind entschied für sich,
worauf es sich einlässt
 Bis das Eis dann langsam zu schmelzen begann.
 Und dann halfen nur noch Handtücher rund um die Wanne,
die Überschwemmungen im Zaum zu halten.
Das Pritscheln und Planschen war dann doch zu lustig!


Mittwoch, 23. Januar 2013

Unsere Monstergalerie

Ich habe Euch ja noch gar nicht unsere Monstergalerie gezeigt:
 
Monster spielen in der Fantasie der Kinder eine große Rolle.
 Sie wecken Ängste, regen aber auch die Fantasie an.
Es ist wichtig, dass sich unsere Kinder diesen Ängsten 
stellen und sich damit auseinandersetzen.
Sprachlich, indem sie von ihren Fantasien, 
Ängsten und Eindrücken erzählen.
Beim Verbildlichen stellen sie dann fest, 
das jedes Kind andere Vorstellungen von einem Monster hat.
 Bunt, lustig oder schaurig regen sie weiterhin zum 
Sprechen, Diskutieren, sich damit Auseinandersetzen an.




Dienstag, 22. Januar 2013

Zuckerlkasperl

Bei Faschingsfesten oder Kindergeburtstagen
ist es beliebt Spielstationen anzubieten.
Damit die Kinder dann auch den Überblick behalten, 
kann man solche Zuckerlkasperl anbieten:
Bei jeder Station wird ein Zuckerl angeklammert.

 Diesen Kasperl haben die Kinder sogar noch selbst gebastelt.

Für sechs Stationen bietet sich ein Marienkäfer an,
der dann sechs Beine angeklammert bekommt.


Viel Spaß!

Montag, 21. Januar 2013

TriShutter card

nennt sich diese Karte, und sieht wirklich toll aus.
Aber ob ich sie nochmal werkle weiß ich noch nicht.
 
 Ich hätte ja einfach die Anleitung befolgen können,
da wäre es sicher um einiges einfacher gewesen.
Diese Anleitung ist auch von Arwen
 
 Aber ich habe A4 Karton genommen mit 29,5cm.
und habe die Karte 15 cm hoch gemacht, 
damit sie in meine Kuverts passt.
Und das war dann eine schöne Fummelei.
Musste ich ja erst dann die ganzen Kleinteile anpassen.
Die Bordüren sind aus Samt, selbstklebend - sehr hübsch.

Mal sehen, vielleicht ja doch noch mal ....








Sonntag, 20. Januar 2013

Teebeutelkarte

Die Anleitung für diese Teebeutelkarte habe ich bei 
Arwen gefunden:

Ich trinke ja Tee nur wenn ich krank bin:
 Aber es gibt ja sehr viele Teetrinker, die ihn auch genießen.
Ich denke da werden noch ein paar Karten mehr entstehen.

Samstag, 19. Januar 2013

Geburtstagskuchenbausatz

Endlich habe ich ihn ausprobiert, 
den Geburtstagskuchenbausatz.
Die Anleitung von Miri habe ich schon länger
auf meinem PC abgspeichert.
Nun habe ich ihn endlich auch gewerkelt,
und es ging wirklich ganz einfach.
 
 Auch eine passende Karte habe ich immer dazu gemacht.
 
 So sieht er dann innen aus.
 Die Karte mit kleinem Kuvert für einen Geldschein.
Und hier in grün, gefällt mir am Besten.
 Und einmal in sonnigem gelb.
 Mal sehen wer sich da aller darüber freuen wird. :-)